27 September 2022

Krankenkassen 6,6 Prozent teurer – Akteure fordern Gegenmassnahmen

Die Krankenkassenpr├Ąmien verteuern sich 2023 nach moderaten Anstiegen in den Vorjahren schlagartig um durchschnittlich 6,6 Prozent. Schuld sind die Covid-19-Pandemie und die aus ihr resultierenden Nachholeffekte. Die Akteure im Gesundheitswesen fordern Gegenmassnahmen.

Die mittlere Pr├Ąmie f├╝r Erwachsene steigt auf 397,20 Franken im Monat, wie Gesundheitsminister Alain Berset und das Bundesamt f├╝r Gesundheit (BAG) am Dienstag vor den Medien bekannt gaben. Die Pr├Ąmie f├╝r junge Erwachsene verteuert sich um 6,3 Prozent auf 279,90 Franken im Monat. Und die Pr├Ąmien f├╝r Kinder steigen um 5,5 Prozent auf durchschnittlich 105 Franken.

(text:sda/bild:sda)