8 Mai 2024

Mindestens 36 Tote bei israelischen Angriffen in Rafah

Bei israelischen Angriffen und K├Ąmpfen in der Stadt Rafah im S├╝den des Gazastreifens sind nach Krankenhausangaben binnen 24 Stunden mindestens 36 Pal├Ąstinenser get├Âtet worden. Darunter waren nach Angaben des Kuwait-Krankenhauses in Rafah vom Mittwoch auch Kinder, die bei einem Luftangriff auf ihr Wohnhaus get├Âtet worden seien. Die israelische Armee hatte berichtet, bei verschiedenen Gefechten in Rafah seien Terroristen der islamistischen Hamas get├Âtet worden.

Die von der Hamas kontrollierte Gesundheitsbeh├Ârde sprach von 55 Toten binnen 24 Stunden im gesamten Gazastreifen. Seit Kriegsbeginn seien damit 34 844 Menschen in dem K├╝stenstreifen get├Âtet worden. Die Zahlen, die nicht zwischen K├Ąmpfern und Zivilisten unterscheiden, lassen sich nicht unabh├Ąngig ├╝berpr├╝fen.

Nach Augenzeugenberichten dauerten heftige israelische Angriffe in Rafah auch am Mittwoch an. Zahlreiche Menschen flohen weiter aus der Stadt an der Grenze zu Ägypten in Richtung Norden. Eine zentrale Strasse am Mittelmeer sei überfüllt mit Flüchtenden, berichteten Augenzeugen.

Nach dem Vorr├╝cken israelischer Einheiten in der Nacht zum Dienstag im Osten von Rafah war bef├╝rchtet worden, es handele sich um den Beginn einer Grossoffensive auf die Stadt, in der sich mehr als eine Million Binnenfl├╝chtlinge aufhalten sollen. Das israelische Milit├Ąr hatte Einwohner des ├Âstlichen Teils Rafahs am Montag dazu aufgerufen, das Gebiet zu verlassen. International gibt es Sorgen, dass der Milit├Ąreinsatz zu folgenschweren Konsequenzen f├╝r die Zivilbev├Âlkerung und vielen weiteren Toten f├╝hren k├Ânnte.

(text:sda/bild:keystone)