26 September 2021

Ein JA zum Klimaschutzartikel

63,9 Prozent Ja-Anteil stehen 36,1 Prozent Nein-Stimmen gegen├╝ber, die Stimmbev├Âlkerung des Kantons Bern sagt deutlich Ja zum neuen Klimaschutzartikel. Mit der Verankerung des neuen Klimaschutzartikels soll bis 2050 die Klimaneutralit├Ąt erreicht werden.

233’212 Stimmende legten ein Ja in die Urne, 131’969 ein Nein. Die Stimmbeteiligung lag bei 49,8 Prozent.

Gem├Ąss dem neuen Verfassungsartikel sollen sich der Kanton und die Berner Gemeinden ┬źaktiv f├╝r die Begrenzung der Klimaver├Ąnderung und deren nachteiliger Auswirkungen┬╗ einsetzen. Zu den Massnahmen geh├Âren dabei auch ┬źInstrumente der Innovations- und Technologief├Ârderung┬╗.

Insgesamt soll die Volkswirtschaft gest├Ąrkt sowie umwelt- und sozialvertr├Ąglich ausgestaltet werden. Zudem richten Kanton und Gemeinden die ├Âffentlichen Finanzfl├╝sse k├╝nftig auf eine klimaneutrale ┬źund gegen├╝ber der Klimaver├Ąnderung widerstandsf├Ąhige┬╗ Entwicklung aus.

Die Vorlage geht auf eine parlamentarische Initiative der Gr├╝nen zur├╝ck und fand im Kantonsparlament breite Unterst├╝tzung. Einzig SVP und EDU lehnen den aus ihrer Sicht ├╝berfl├╝ssigen Klimaschutzsartikel ab. F├╝r die beiden Parteien reichen die bereits geltenden Bestimmungen zum Umweltschutz aus.

Das eidgen├Âssische CO2-Gesetz wurde im Kanton Bern im Juni mit 51,5 Prozent Nein-Stimmen verworfen.

(text:sda&ch/bild:unsplash)