13 Januar 2023

Rogentin hinter Kilde Zweiter am Lauberhorn – Schweizer Doppelpodest dank Odermatt

Aleksander Kilde gewinnt den Super-G in Wengen. Der Norweger setzt sich vor Stefan Rogentin und Marco Odermatt durch.

Der mit der Nummer 15 gestartete Kilde fuhr in den beiden ersten Sektoren Bestzeit und verteidigte danach den Vorsprung bis ins Ziel. Ihm blieben 27 Hundertstel auf den ├ťberraschungsmann Rogentin. Der 28-j├Ąhrige B├╝ndner, der das Abfahrtstraining vom Dienstag gewann, holte sich als Zweiter den ersten Podestplatz seiner Karriere.

Rogentin liess Marco Odermatt hinter sich, der auch im vierten Super-G der Saison auf dem Podest landete. Nach zwei Siegen und einem zweiten Platz erreichte der Saisondominator in Wengen den dritten Platz.

(text:sda/bild:beo)