14 November 2022

Kiew meldet weitere befreite Orte

In den Gebieten Cherson und Mykolajiw sei in den vergangenen Tagen nordwestlich des Flusses Dnipro eine Fl├Ąche von rund 4500 Quadratkilometern befreit worden, meldete die Agentur Unian unter Berufung auf das Einsatzkommando S├╝d.

Ungeachtet der anhaltenden russischen Angriffe hat der ukrainische Pr├Ąsident Selenskyj seinen Landsleuten Mut zugesprochen. „Wir alle sp├╝ren, wie unser Sieg naht“, sagte Selenskyj am Sonntagabend in seiner t├Ąglichen Videobotschaft. „Es gibt immer Menschen, die k├Ąmpfen und arbeiten f├╝r unseren Sieg.“ Selenskyj bedankte sich bei Soldaten, ├ärzten und Diplomaten, die bereits seit mehr als 260 Tagen seit dem Beginn des russischen Angriffskriegs rund um die Uhr in der Ukraine im Einsatz seien.

Im befreiten Cherson im S├╝den des Landes werde unterdessen fieberhaft daran gearbeitet, ein m├Âglichst normales Leben wiederherzustellen. Daneben sei die „Neutralisierung“ russischer Saboteure sowie die Gefangennahme zur├╝ckgebliebener russischer Soldaten im Gange. Bisher seien bereits rund 400 russische Kriegsverbrechen dokumentiert worden, in der Stadt wurden nach Selenskyjs Worten auch Leichen von Zivilisten und Milit├Ąrangeh├Ârigen gefunden. „In der Region Cherson beging die russische Armee dieselben Gr├Ąueltaten wie in anderen Regionen unseres Landes, in die sie eingedrungen war“, sagte Selenskyj. Aber wir werden jeden M├Ârder finden und vor Gericht stellen.“

(text:sda/bild:sda)