17 Mai 2023

Kiesen mit Einsprache gegen kantonales Hochwasserprojekt

Zum Schutz vor einem 100-j├Ąhrigen Hochwasserereignis in den Gemeinden Kiesen, Wichtrach und Jaberg soll Raum f├╝r eine Revitalisierung geschaffen und die Sohle der Aare stabilisiert werden. Die zust├Ąndige Kommission des bernischen Grossen Rats begr├╝sst das Projekt und beantragt beim Kantonsparlament gr├╝nes Licht f├╝r den kantonalen Anteil von 2.4 Millionen Franken.

Weil durch das Projekt hohe Kosten auf die betreffenden Gemeinden zukommen, hat die Gemeinde Kiesen Einsprache gegen das Projekt eingereicht. Dies st├Âsst in der zust├Ąndigen Kommission auf Akzeptanz, aber: „die geltenden Richtlinien sind klar und Kiesen wird sich seiner Verantwortung nicht einfach entziehen k├Ânnen.“ sagt der Kandergrunder SVP-Grossrat Ernst Wandfluh zu Radio BeO. „Dies sei sich auch die Gemeinde bewusst, eine prozentuale Kostenteilung w├Ąre hier aber die fairere L├Âsung.“ so Ernst Waber, Gemeindepr├Ąsident von Kiesen zu Radio BeO.

Ob das Kantonsparlament auf die Anliegen von Kiesen eintreten wird, liegt in der Hand der Gemeinde, so Wandfluh. Der Grosse Rat wird das Gesch├Ąft voraussichtlich in der Sommersession beraten.

(text:jae/bild:pd website kanton)