8 MĂ€rz 2023

Kein minimaler BeschÀftigungsgrad bei Lehrpersonen

Der bernische Regierungsrat wurde in einem Postulat der Mitte-Fraktion dazu aufgefordert, zu prĂŒfen, ob es im Zusammenhang mit dem LehrkrĂ€ftemangel Sinn machen wĂŒrde, einen minimalen BeschĂ€ftigungsgrad von 50% vorzugeben.
Der Regierungsrat wie auch der Grosse Rat haben das Anliegen abgelehnt, so auch die ebenfalls in diesem Posutlat formulierten finanziellen Anreize fĂŒr Lehrpersonen mit höherem BeschĂ€ftigungsgrad.
Gefallen fand der Grosse Rat allerdings an zwei weiteren Punkten des Postulats der Mitte: administrative Entlastung der Lehrpersonen durch das Schulsekretariat und Aufwertung eben dieser Schulsekretariate.

(text:hka/bild:pixabay)