7 September 2021

Kantonspolizei Bern nimmt E-Streifenwagen in Betrieb

Vor knapp zwei Jahren hat die Kantonspolizei Bern eine MobilitÀtsstrategie verabschiedet, in der sie sich das Ziel einer umweltfreundlichen und fortschrittlichen MobilitÀt gesetzt hat. Auch unter diesen Vorzeichen hat die Kapo heute Dienstag ihre ersten vier vollelektrisch betriebenen Streifenwagen vorgestellt. Mit diesen wolle sie jetzt einmal erste Erfahrungen sammeln, erklÀrt Simon Roggli, Chef Technik der Kapo Bern. Diese sollen dann in eine spÀtere, grössere Anschaffung einer E-Flotte mit einfliessen. Das E-Auto setzt die Kapo aber auch vor Herausforderungen: Die Fahrtdistanz des Akkus ist beschrÀnkt und die Fahrzeuge sind weniger schnell wieder einsatzbereit als dies etwa bei Benzinern der Fall wÀre: Auftanken dauert einige Minuten, das Aufladen rund zwanzig bis dreissig Minuten. Dennoch sieht der stellvetretende Kommandant Stefan Lanzrein im E-Auto die Zukunft: Es sei davon auszugehen, dass die Hersteller die jetzigen Benzin- und Dieselfahrzeuge mittelfristig aus dem Markt nehmen werden, ausserdem wolle die Kapo auch im Hinblick auf den Klimawandel schonend mit Ressourcen umgehen.

(text:cs/bild:beo)