12 Februar 2021

Kantons√§rzte zweifeln an Bersets Sommer-Impfziel – „Es wird Herbst“

Das bundesr√§tliche Corona-Impfziel „Sommer 2021“ l√§sst sich nicht einhalten, bef√ľrchten die Kantons√§rzte. Es werde Herbst oder gar Sp√§therbst, bis alle, die sich in der Schweiz impfen lassen wollen, das tun k√∂nnten.

Grund daf√ľr sind Lieferengp√§sse und Zulassungsverz√∂gerungen. „Es k√∂nnte tats√§chlich Herbst werden“, sagte Hauri, Zuger Kantonsarzt und Pr√§sident der Vereinigung der Kantons√§rzte, am Freitagabend in der Sendung „Echo der Zeit“ von Radio SRF. Er bef√ľrchte, „der ambiti√∂se Plan“ m√ľsse wahrscheinlich aufgegeben werden.

Tags zuvor hatte sich schon die B√ľndner Kantons√§rztin Marina Jamnicki gegen√ľber Radio SRF in diesem Sinne ge√§ussert.

Als Gr√ľnde nannte Hauri Lieferengp√§sse bei den Impfstoffproduzenten Biontech/Pfizer und Moderna wie auch die Verz√∂gerung bei der Zulassung weiterer Impfstoffe wie gegenw√§rtig von Astrazeneca durch das Schweizer Heilmittelinstitut Swissmedic. Solche Verz√∂gerungen k√∂nnten nicht wettgemacht werden. „Schneller impfen“ sei nicht m√∂glich, sagte Hauri.

Noch am Mittwoch vergangener Woche hatte Bundesrat und Gesundheitsminister Alain Berset versichert, bis zum Sommer sollten sich alle Menschen in der Schweiz impfen lassen k√∂nnen, die das wollten. „Das k√∂nnen wir Stand heute gew√§hrleisten, die neuen Vertr√§ge mit drei weiteren Impfherstellern unterst√ľtzen das“, sagte Berset in Bern vor den Medien.