16 November 2021

Mofa-Vignietten werden neu per Post zugeschickt

Aktuell z├Ąhlt der Kanton Bern neben dem Strassenverkehrs- und Schifffahrtsamt des Kantons rund 360 Ausgabestellen f├╝r Mofa-Vignetten und -Kontrollschilder. Dazu z├Ąhlen etwa Fahrrad- und Mofa-H├Ąndlerinnen und H├Ąndler, Poststellen, Gemeinden sowie weitere Amtsstellen. Die meisten Ausgabestellen verkaufen j├Ąhrlich eine geringe Zahl an Vignetten, jedoch mit einem hohen administrativen Aufwand.

Das ├Ąndert sich nun auf den 1. Januar 2022. Wie bereits in vielen anderen Kantonen wird neu auch das Strassenverkehrs- und Schifffahrtsamt des Kanton Bern ab 2022 allen bestehenden Mofa-Kundinnen und -Kunden jeweils im Februar des laufenden Jahres eine Rechnung f├╝r die neue Mofa-Vignette schicken. Mit der Bezahlung wird die neue Vignette versendet. Die Kundschaft muss daf├╝r nicht mehr extra zum Strassenverkehrsamt.

Wer keine Vignette mehr will, verzichtet auf die Einzahlung. Damit erlischt die Verkehrszulassung per 31. Mai 2022. Daher wird empfohlen, die Rechnung fr├╝hzeitig zu zahlen.

Der Verkauf von Kontrollschildern und Vignetten f├╝r E-Bikes oder Mofas durch die Ausgabestellen wird auf den 31.Dezember 2021 eingestellt.

Neue Kundinnen und Kunden m├╝ssen sich in jedem Fall an das ├Ârtliche Strassenverkehrsamt des Kantons in Bern, Thun, Orpund oder B├╝tzberg wenden. Im Internet ist das entsprechende Formular bereits f├╝r Neukunden aufgeschaltet: E-Bike / Mofa

Der Preis bleibt unver├Ąndert bei 20 Franken f├╝r die Mofa-Vignette und bei 12 Franken f├╝r die ordentliche, j├Ąhrliche Versicherungspr├Ąmie des E-Bikes oder Mofas. Somit zahlt eine Kundin oder ein Kunde pro Jahr insgesamt 32 Franken. Der Preis f├╝r ein neues Kontrollschild bleibt ebenfalls unver├Ąndert bei 10 Franken.

(text:pd/bild:unsplash)