30 Dezember 2021

Kanton Bern mahnt in der Silversternacht zur Vorsicht

Die Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion (GSI) bittet die Bevölkerung, sich an Silvester Ă€usserst vorsichtig zu verhalten und die geltenden Regeln einzuhalten. Die Schutzmassnahmen, die seit fast zwei Jahren angewendet werden (Abstand, Handhygiene, regelmĂ€ssiges LĂŒften in InnenrĂ€umen, Maske), sind im Zusammenhang mit Silvesterpartys und Familienfesten sehr wichtig.

Die GSI bittet die Bevölkerung um Vorsicht und RĂŒcksicht. Bei kleinsten Krankheitssymptomen oder wenn eine Person einen möglichen Kontakt zu einer kĂŒrzlich positiv getesteten Person hatte, sollte man sich unbedingt testen lassen und erst wieder am gesellschaftlichen Leben teilnehmen, wenn ein negatives Testresultat vorliegt.

Bei den geringsten Krankheitssymptomen sollte man zu Hause bleiben und damit das Risiko verringern, Angehörige oder die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer Feier anzustecken.

Die GSI dankt der Bevölkerung fĂŒr die UnterstĂŒtzung bei der EindĂ€mmung der Corona-Pandemie.

(text:pd/bild:unsplash-symbolbild)