19 Dezember 2023

Update zum ambulanten Versorgungskonzept f├╝r Simmental/Saanenland

Die Spital STS AG hat die Projektarbeiten zur Planung und Ausgestaltung eines ambulanten Gesundheitszentrums f├╝r die Region Simmental/Saanenland gestartet.

Die Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion (GSI) des Kantons Bern hat die Spital Simmental-Thun-Saanenland AG (Spital STS AG) im November 2023 beauftragt, ein ambulantes Versorgungskonzept auszuarbeiten, das den aktuellen sowie den zu erwartenden Rahmenbedingungen betreffend medizinischer, demografischer und technischer Entwicklungen Rechnung tragen soll. Das Ziel ist die Sicherstellung einer nachhaltigen und wohnortnahen Versorgung f├╝r die Bev├Âlkerung. Das Projekt zur ambulanten Versorgung wurde aufgrund der negativen Abstimmung vom 19. November 2023 bez├╝glich Beitrag der Gemeinden an das Gesundheitsnetz Simme Saane inkl. Akutspital aktuell.

In einer ersten Phase hat die STS AG bereits das Personal des Spitals Zweisimmen ├╝ber einige Sachverhalte informiert. Wichtigste Punkte waren die k├╝nftige Zusammenarbeit und die Arbeitsplatzsicherheit. Dazu sagte Bruno Guggisberg, CEO der Spital STS AG: ┬źIm k├╝nftigen ambulanten Gesundheitszentrum setzen wir auf das bestehende Spitalpersonal, wobei wir zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Aussagen zur Ausgestaltung der verschiedenen Anforderungsprofile machen k├Ânnen. Wir werden alles daransetzen, dass f├╝r die Mitarbeitenden des Spitals Zweisimmen passende L├Âsungen gefunden werden k├Ânnen.┬╗ Das Konzept wird dynamisch gestaltet sein, so dass es sich bei Ver├Ąnderungen weiterentwickeln und an neue Bed├╝rfnisse der Bev├Âlkerung und der Fachpersonen sowie den M├Âglichkeiten der Medizin anpassen l├Ąsst.

Die Gesundheitsversorgung im Simmental/Saanenland ist auch w├Ąhrend der ├ťbergangsphase zu jeder Zeit sichergestellt, denn die Umstellung wird schrittweise erfolgen. Ein m├Âglicher Zeitpunkt zum vollst├Ąndigen Wechsel des Systems kann jedoch erst nach Vorliegen der Planung festgelegt werden. Die Spital STS AG hat f├╝r die Projektarbeiten eine Task Force unter der Leitung von Bruno Guggisberg eingesetzt, die eng mit dem Personal des Spitals Zweisimmen, den Gemeinden und weiteren Leistungserbringern der Region zusammenarbeitet. Diese Gruppe wird zudem M├Âglichkeiten aufzeigen, wie im ambulanten Gesundheitszentrum eine Notfallstation rund um die Uhr betrieben werden k├Ânnte. Ein Vorhaben das die STS AG sowie der Kanton unterst├╝tzen. Ein erstes Konzept zum ambulanten Gesundheitszentrum soll Ende Fr├╝hjahr 2024 vorliegen. Der Einbezug der Mitarbeitenden der Spitalstandorte Thun und Zweisimmen der Spital STS AG ist gew├Ąhrleistet; die regelm├Ąssige Information ist fester Bestandteil der nun beginnenden Arbeiten.

(text:pd/bild:pg)