3 September 2021

Kanton: Autolenkerin bei Unfall in Nidau schwer verletzt

Am Freitagnachmittag ist es in Nidau zu einem Unfall zwischen einem Einsatzfahrzeug der Feuerwehr und einem Auto gekommen. Die Autolenkerin wurde schwer verletzt ins Spital geflogen. Es werden Zeugen gesucht.

Am Freitag, 3. September 2021, ging kurz nach 15.25 Uhr die Meldung bei der Kantonspolizei Bern ein, dass es am Guido-M├╝ller-Platz in Nidau zu einem Unfall zwischen einem Einsatzfahrzeug der Feuerwehr und einem Auto gekommen sei.

Ersten Erkenntnissen zufolge fuhr die Autolenkerin von der Hauptstrasse herkommend in Richtung Salzhausstrasse, w├Ąhrend das Hilfeleistungs- und L├Âschfahrzeug mit eingeschalteten Warnsignalen auf der Bernstrasse in Richtung Autobahn ├╝ber den Guido-M├╝ller-Platz fuhr. Aus noch zu kl├Ąrenden Gr├╝nden kollidierten die beiden Fahrzeuge im Verzweigungsbereich, wobei die Autolenkerin schwer verletzt wurde. Ein Ambulanzteam brachte die Autolenkerin zum Strandbad Nidau, von wo sie mit einem Helikopter der Air-Glaciers ins Spital geflogen wurde. Der Lenker und die weiteren Insassen des Einsatzfahrzeuges blieben unverletzt.

F├╝r die Unfallarbeiten wurden die Strassen rund um den Guido-M├╝ller-Platz w├Ąhrend mehrerer Stunden grossr├Ąumig f├╝r den Verkehr gesperrt und eine Umleitung eingerichtet. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Zum Unfallhergang sind Ermittlungen im Gang. Es werden Zeugen gesucht. Verkehrsteilnehmende, die zum Unfallzeitpunkt von der Hauptstrasse herkommend in Richtung Guido-M├╝ller-Platz fuhren, insbesondere ein Rollerlenker, der vor dem verunfallten Auto fuhr, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +41 32 324 85 31 zu melden.

(text:pd/bild:beo)