2 Juni 2021

Kandersteg: Hohe 7-Tage-Inzidenz bei den Coronazahlen

Seit kurzem schl√ľsselt der Kanton Bern auf seiner Webseite die 7-Tage-Inzidenz der einzelnen Gemeinden auf. Spitzenreiter dabei ist die Gemeinde Kandersteg mit einer 7-Tage-Inzidenz von 1232 Coronaf√§llen pro 100’000 Einwohner:innen (Stand: 31.05.2021). Zum Vergleich: In Thun sind es 55, in Bern gerade mal 34 (Stand: 01.07.2021). Was ist also los in der Oberl√§nder Gemeinde? Wird Kandersteg zum neuen Corona-Hotspot?

Die Zahl muss man kontextualisieren: Die 7-Tage-Inzidenz sagt aus, wie viele Personen innerhalb der letzten Woche positiv auf das Coronavirus getestet wurden, aber eben allerdings pro 100’000 Einwohner:innen. Damit lassen sich die Coronaf√§lle in kleinen Gemeinden besser mit jenen der grossen St√§dte vergleichen. Dennoch muss man in Kandersteg nicht in Panik geraten. Die Erkl√§rung f√ľr die hohe Inzidenz ist schnell gefunden: 11 Schulkinder wurden im Rahmen von Massentests positiv getestet – bei einer Bev√∂lkerung von gerade mal rund 1300 treibt eine solche Zahl die Inzidenz in der Gemeinde Kandersteg drastisch in die H√∂he. Laut dem Kandersteger Gemeinderatspr√§sidenten Ren√© Maeder wurden seither aber keine Familienmitglieder positiv getestet, weshalb der Schulbetrieb wieder normal l√§uft. Weiter gebe es zu beachten, so Maeder weiter, dass lange nicht alle Berner Gemeinden Massentests an Schulen durchf√ľhren w√ľrden, so blieben in anderen Gemeinden vielleicht diverse F√§lle unentdeckt.

Bei der neuen Darstellung der Coronazahlen auf der Kantonswebseite ist es daher wichtig, die dort angebenen Zahlen auch richtig einordnen zu können.

(text:cs/bild:beo)