6 Dezember 2021

JUSKILA 2022 an der Lenk abgesagt

Lange sah es gut aus f├╝r die Durchf├╝hrung des 80. JUSKILA im Januar 2022, auch dank der geplanten Schutzmassnahmen. Im Zusammenhang mit der aktuellen Lage rund um COVID-19 und der f├╝nften Pandemiewelle muss das JUSKILA 2022 nun leider erneut abgesagt werden. Dieser Entscheid st├╝tzt sich auf die Einsch├Ątzungen von Fachexperten des Bundes und des Kanton Berns, die dringend von einer Durchf├╝hrung des Jugendskilagers abraten.

Als gr├Âsstes Schneesportlager der Schweiz ist es uns ein Anliegen, allen Beteiligten einen sicheren Lagerbetrieb zu gew├Ąhrleisten. Anders als bei regul├Ąren Schneesportlagern von Schulen oder Vereinen treffen sich im JUSKILA ├╝ber 500 Personen aus allen Landesteilen. Dabei steht f├╝r uns die Gesundheit der teilnehmenden Jugendlichen und Leiterpersonen an erster Stelle. Gem├Ąss Einsch├Ątzung der Fachexperten sind vor allem die 7- bis 19-j├Ąhrigen Treiber der aktuellen f├╝nften Pandemiewelle. Zudem ist davon auszugehen, dass diese Welle im Januar ihren H├Âhepunkt erreicht. Entsprechend raten der Oberfeldarzt der Armee, welchem unser Lagerarzt untersteht, die Kantons├Ąrztin des Kantons Bern wie auch das Bundesamt f├╝r Sport BASPO, dringend davon ab, das Jugendskilager an der Lenk durchzuf├╝hren.

Somit wird das JUSKILA nach der Absage im letzten Winter bereits zum zweiten Mal nacheinander nicht durchgef├╝hrt. In seiner ├╝ber 80-j├Ąhrigen Geschichte ist es erst der dritte Winter, in welchem das gr├Âsste J+S Schneesportlager der Schweiz abgesagt werden muss ÔÇô vor der Coronakrise verhinderte einzig die Ungarnkrise 1956 eine Durchf├╝hrung. Die Schneesportwoche an der Lenk im Simmental f├╝r 13- und 14-J├Ąhrige ist eine Herzensangelegenheit und hat bereits um 50’000 Jugendlichen eine unvergessliche Lagerwoche unter Gleichgesinnten erm├Âglicht. Swiss-Ski setzt alles daran, diese Tradition fortzusetzen. Die Planung f├╝r den Winter 2023 wird somit bald in Angriff genommen.

(text:pd/bild:zvg)