14 August 2023

Junta im Niger will Pr├Ąsident Bazoum wegen Hochverrats anklagen

Nigers neue Machthaber wollen den gest├╝rzten Pr├Ąsidenten Mohamed Bazoum wegen Hochverrats anklagen. Das teilte ein Sprecher der seit einem Putsch vor fast drei Wochen regierenden Junta in der Nacht zum Montag im nationalen Rundfunk mit.

Gemeinsam mit Bazoum m├╝ssten sich auch weitere seiner „Komplizen“ vor Gericht verantworten. Hochverrat kann nach nigrischem Gesetz mit dem Tod bestraft werden. Laut Amnesty International kommt es seit Jahrzehnten jedoch nicht mehr zu Hinrichtungen.

Am Sonntag hatte sich die Junta im Niger noch offen f├╝r Verhandlungen mit der westafrikanischen Staatengruppe Ecowas gezeigt. Ecowas hatte von den neuen Machthabern wenige Tage nach dem Putsch die Freilassung des festgesetzten Pr├Ąsidenten gefordert.

(text:sda/bild:keystone)