5 April 2023

Jungfraubahnen erzielen im 2022 einen satten Gewinn

Die Jungfraubahn hat im Gesch├Ąftsjahr 2022 nach zwei bitteren Corona-Jahren wieder schwarze Zahlen geschrieben. Beim Umsatz fehlt zum Vor-Krisen-Niveau nicht mehr viel. Und die Erholung d├╝rfte sich im laufenden Jahr fortsetzen.

Der Betriebsertrag wuchs im 2022 um 64 Prozent auf 214,1 Millionen Franken, wie die Bergbahnbetreiberin am Mittwoch mitteilte. Zu den 223 Millionen von 2019 fehlten damit nur noch 4 Prozent. Das Betriebsergebnis (EBITDA) lag mit 93,8 Millionen Franken derweil gut drei Mal so hoch wie im Vorjahr, als es 28,7 Millionen waren.

Unter dem Strich erwirtschaftete die Gruppe wieder einen Gewinn von 44,4 Millionen, nachdem es im Vorjahr noch ein hauchd├╝nner Verlust von 0,2 Millionen war. Die Aktion├Ąre d├╝rfen sich damit wieder auf eine Dividende freuen: 3,60 Franken je Aktie sollen ausgesch├╝ttet werden. In den drei Jahren davor zahlte das Unternehmen wegen der Corona-Pandemie keine Dividenden.

(text:sda/bild:jungfrau.ch)