12 April 2022

Joya Marleen und Zian drei Mal f├╝r Swiss Music Awards nominiert

Das Rennen um den Betonklotz ist er├Âffnet. Eine dreifache Chance haben Joya Marleen und Zian. Daneben finden sich bekannte Namen, wie Kunz, Loredana, die B├╝etzer Buebe G├Âl├Ą und Trauffer und Brand├úo Faber Hunger, die doppelt nominiert sind.

Die St. Gallerin Joya Marleen ist gerade einmal 18 Jahre alt, hat erst vor zwei Wochen f├╝r ihren Song “Driver” die Auszeichnung “Best Swiss-Videoclip 2022” gewonnen und gilt als hiesige Pop-Hoffnung. In ihren Songs verbindet sie Pop und Folk mit jazzigen Elementen. Nun ist sie in den Kategorien Best Female Act, Best Hit mit “Nightmare” und SRF3 Best Talent f├╝r einen Swiss Music Award (SMA) nominiert.

Auch Zian aus Basel kann sich in gleich drei Kategorien Hoffnungen auf einen Betonklotz machen: Best Male Act, Best Hit mit “Show You” und Best Crushing Act – jene Kategorie, die Musikerinnen und Musiker ins Zentrum stellt, mit denen zu rechnen sein wird. Zian gilt als eigenwilliger Musiker. Sein orchestraler Pop, mit eing├Ąngigem Piano und ergreifenden Melodien, transportierten eine “einzigartige Gef├╝hlswelt”, wie CH-Media am Dienstag in einer Mitteilung schrieb.

Daneben nimmt sich die Liste der Nominierten ├╝ber weite Strecken wie eine Zusammenstellung alter Bekannter aus. In der Kategorie Best Female Act finden sich Beatrice Egli und Loredana. Egli hat in dieser Kategorie bereits 2015, 2017 und 2021 einen Betonklotz nach Hause getragen. Und Loredana steigt auch nicht zum ersten Mal ins Rennen. Kunz, ebenfalls schon lange im Gesch├Ąft, ist als Best Male Act und mit “Mai” in der Kategorie Best Album nominiert. G├Âl├Ą und Trauffer hoffen als Best Group und in der Kategorie Best Album f├╝r “Handw├Ąrch” auf eine Auszeichnung. Lo & Leduc sind mit “Tribut” in der Kategorie Best Hit nominiert.

F├╝r den Best Act Romandie bringen SMA-Verantwortlichen mit dem Duo Baron.e aus Freiburg zumindest f├╝r Deutschschweizer einen Newcomer. Daneben gehen auch hier mit Danitsa und Fl├Ęche Love zwei Musikerinnen an den Start, die fr├╝her schon nominiert waren. Danitsa hat 2018 schon einen Betonklotz gewonnen.

Unter den aufstrebenden Musikerinnen und Musikern, die Radio SRF3 ins Rennen um einen Betonklotz und ein F├Ârdergeld von 10’000 Franken schickt sind neben Joya Marleen die Singer-Songwriterin Kings Elliot und die tamilisch-schweizerische K├╝nstlerin Priya Ragu, deren Sound zwischen Rhythm & Blues und Kl├Ąngen aus Sri Lanka anzusiedeln ist.

Der Basler Sam Himself und das Ostschweizer Trio We Are Ava treten neben Zian in der neuen Kategorie Best Crushing Newcomer an. Und in den internationalen Kategorien sind Abba, Adele oder Ed Sheeran zu finden, wie auch Olivia Rodrigo oder die italienische Rockband und Eurovision Song Contest-Gewinnerin M├ąneskin; die beiden letzteren sind zwei Mal nominiert.

Die 15. Ausgabe der Swiss Music Awards findet am 25. Mai in der Bossard Arena in Zug statt. Neuer Veranstalter ist das Medienunternehmen CH Media. Die Show, die auf 3+ ├╝bertragen wird, moderieren Marco Fritsche und Madeleine Sigrist.

(text&bild:sda)