31 Oktober 2022

Jede vierte Person betreut Angeh├Ârige unentgeltlich

Betreuende Angeh├Ârige decken mit ihrem Einsatz einen erheblichen Teil der Gesundheitsversorgung ab. Sie leisten mit ihrer Arbeit einen wichtigen Beitrag f├╝r ihre N├Ąchsten und die Gesellschaft. Am ┬źTag der betreuenden Angeh├Ârigen┬╗ am Sonntag, 30. Oktober 2022, wird dieses ausserordentliche Engagement schweizweit gew├╝rdigt. Auch der Kanton Bern dankt den betreuenden Angeh├Ârigen f├╝r ihren wertvollen Einsatz.

In der Schweiz ist eine von vier Personen eine betreuende Angeh├Ârige oder ein betreuender Angeh├Âriger. Betreuende Angeh├Ârige sind Personen aller Altersgruppen, die einen Menschen unterst├╝tzen, dem sie sich verbunden oder verpflichtet f├╝hlen. Sie leisten ├╝ber einen l├Ąngeren Zeitraum Unterst├╝tzung in der Bew├Ąltigung und Gestaltung des Alltags f├╝r eine Person, die dies aus gesundheitlichen Gr├╝nden nicht kann. Die Angeh├Ârigen verrichten ihre Pfleget├Ątigkeit ohne Auftrag und unentgeltlich.

Jede Person kann in die Lage kommen, betreuende Angeh├Ârige oder betreuender Angeh├Âriger zu werden. Diese helfende Beziehung kann belastend und schwierig sein. Im Namen des Kantons bedanke er sich f├╝r das Engagement, welches h├Ąufig ├╝ber l├Ąngere Zeit und mit grossem Aufwand betrieben werde, sagt Gesundheitsdirektor Pierre Alain Schnegg. ┬źIch ermutige alle, sich daf├╝r einzusetzen, dass das t├Ągliche Engagement der Angeh├Ârigen sichtbar gemacht und gew├╝rdigt wird. Jede und jeder von uns kann eine helfende Hand reichen, indem wir uns beispielsweise an einigen ihrer t├Ąglichen Aufgaben beteiligen oder ihnen eine Auszeit g├Ânnen.┬╗ Dar├╝ber hinaus f├Ârdere und unterst├╝tze der Kanton eine Vielzahl von Partnerorganisationen, die Hilfs- und Unterst├╝tzungsangebote anbieten.

(text:pd/bild:unsplash)