4 Februar 2023

Jason Joseph brilliert mit zwei Schweizer Rekorden

Jason Joseph dr├╝ckte dem ersten Tag des Hallenmeetings in Magglingen den Stempel auf: Der Baselbieter lief ├╝ber 60 m H├╝rden zweimal Schweizer Rekord und f├╝hrt nun mit 7,51 Sekunden die Welt-Jahresbestenliste an. Joseph erf├╝llte ebenso die Limite f├╝r die Hallen-EM in Istanbul wie Pascal Mancini ├╝ber 60 m (6,62) und Ricky Petrucciani ├╝ber 400 m (46,27).

In dieser Hallensaison ist definitiv mit Jason Joseph (LC Therwil) zu rechnen. Beim Hallenmeeting der LA Bern hinterliess der H├╝rdensprinter einen bestechenden Eindruck. Im ersten Rennen des Tages lief er die 60 m H├╝rden in 7,54 Sekunden, womit er seinen Schweizer Rekord aus dem Jahr 2019 um zwei Hundertstel verbesserte und die Limite f├╝r die Hallen-EM (7,64) unterbot, die vom 2. bis 5. M├Ąrz in Istanbul stattfindet. Eine Stunde sp├Ąter realisierte Joseph ├╝ber 60 m flach in 6,82 Sekunden eine pers├Ânliche Bestzeit und im H├╝rdenfinal gelang ihm schliesslich eine Steigerung auf 7,51 Sekunden. Damit setzte sich der 24-j├Ąhrige Baselbieter an die Spitze der Jahres-Weltbestenliste.

Sehr schnell ging es auch in den 60-m-Sprints zu und her. Bei den M├Ąnnern steigerte sich Pascal Mancini (FSG Estavayer) nach 6,66 Sekunden im Vorlauf auf sehr gute 6,62 Sekunden. Damit kam er bis auf zwei Hundertstel an seine pers├Ânliche Bestzeit heran und unterbot die Limite f├╝r die Hallen-EM (6,63). Bei den Frauen setzte sich im Final Lena Weiss (Amriswil-Athletics) durch, die in 7,30 Sekunden ebenso eine pers├Ânliche Bestzeit aufstellte wie die H├╝rden-Spezialistin Ditaji Kambundji (STB) in 7,31.

Ricky Petrucciani (LC Z├╝rich) schrieb im August des letzten Jahres Schweizer Leichtathletik-Geschichte, als er an der EM in M├╝nchen (GER) die Silbermedaille gewann. In seinem ersten Rennen in der Saison 2023 hinterliess er einen starken Eindruck. In 46,27 Sekunden lief er die 400 m in der Halle so schnell wie noch nie und unterbot sogleich die Limite f├╝r die Hallen-EM (46,35). In der nationalen Allzeit-Bestenliste liegt Petrucciani hinter dem Rekordhalter Alain Rohr (45,92) nun an zweiter Position.

(text:sda/bild:unsplash)