11 Februar 2022

Jan Scherrer springt auf das Podest

Jan Scherrer gewinnt in einem spektakul├Ąren Halfpipe-Final Bronze. Der 27-j├Ąhrige St. Galler zeigt einen brillanten zweiten Lauf und muss sich nur von Ayumu Hirano und Scotty James geschlagen geben.

Jan Scherrer vermochte sich gegen├╝ber der Qualifikation, die er als Achter abgeschlossen hatte, deutlich zu steigern und zeigte dabei zum Abschluss seinen „Jan Tonic“, den von ihm erfundenen Sprung. Mit 87,25 Punkten blieb er knapp vor dem dreifachen Olympiasieger Shaun White aus den USA. Die 35-j├Ąhrige Halfpipe-Ikone ging im letzten Wettkampf der Karriere als Vierter leer aus.

Mit dem Sprung auf das Podest kr├Ânte Scherrer bei der dritten Olympia-Teilnahme seine Karriere. Vor einem Jahr hatte er bereits WM-Bronze gewonnen, Mitte Januar war er als Zweiter in Laax erstmals auf das Podest gesprungen. Scherrers Erfolg ist die erste Schweizer Halfpipe-Medaille seit dem Olympiasieg von Iouri Podladtchikov 2014 in Sotschi.

Gold sicherte sich der Japaner Ayumu Hirano, der mit seinem letzten Run den Australier Scotty James noch ├╝berholte. Der Japaner, der 2014 und 2018 Olympia-Silber gewonnen hatte, zeigte als einziger Teilnehmer einen Triple Cork 1440, einen Dreifachsalto mit vier Drehungen, und wurde f├╝r seine spektakul├Ąre Flugshow mit 96,00 Punkten belohnt.

Der zweite Schweizer Pat Burgener beendete den Wettkampf als Elfter.

(text:sda/bild:sda)