9 August 2023

Ja oder Nein zum integrierten Versorgungsnetz im Obersimmental und Saanenland mit einem Akutspital in Zweisimmen

Gestern um 19.00 Uhr fand in der Simmental Arena in Zweisimmen ein Informationsanlass zum Projekt der Gesundheit Simme-Saane im Hinblick auf die Gemeindeabstimmungen vom 25. August 2023 statt. Informiert haben von der Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion GSI des Kantons Bern Regierungsrat Pierre-Alain Schnegg, von der Spital STS AG VerwaltungsratsprÀsident Dr. Gabriel SchÀr und der CEO Bruno Guggisberg sowie von der Gesundheit Simme-Saane AG der VerwaltungsratsprÀsident Dr. Stephan Hill, der Verwaltungsrat Jean-François Andrey und der Leiter GeschÀftsstelle Alexander GÀumann.

Rund 500 Personen nahmen am Anlass teil.

Die Stimmbevölkerung der sieben Gemeinden im Obersimmental und Saanenland befindet am 25. August 2023 ĂŒber einen jĂ€hrlich wiederkehrenden Beitrag fĂŒr den Betrieb des integrierten Versorgungsnetzes mit einem Akutspital von insgesamt 1.5 Mio. Franken ab dem Jahr 2025 sowie ĂŒber einen Aufbau- und Entwicklungskredit von jĂ€hrlich 300‘000 Franken fĂŒr die Periode 2024 bis 2028.

Die ÜberfĂŒhrung des Spitals Zweisimmen sowie der Betriebe der Alterswohnen im Obersimmental und Saanenland in die neuen TrĂ€gerschaften der Gesundheit Simme Saane AG soll neu per 1. Januar 2025, also ein Jahr spĂ€ter als ursprĂŒnglich geplant, erfolgen.

Wer den Informationsanlass verpasst hat kann diesen ĂŒber die Internetseite der GSS (www.gssag.ch) nachschauen.

(text:pd&awe/ bild:archiv)