23 April 2023

Italien k├╝ndigt Evakuierung von Schweizern aus dem Sudan an

Der italienische Aussenminister Antonio Tajani hat die Evakuierung mehrerer Schweizerinnen und Schweizer aus dem afrikanischen Kriegsland Sudan angek├╝ndigt. Das italienische Milit├Ąr werde rund 200 Zivilisten aus dem Land bringen, darunter auch Schweizer, sagte er.

„Wir arbeiten daran, dass bis zum Ende des Tages alle Italiener, die ausreisen wollen, sicher evakuiert werden k├Ânnen“, sagte Tajani dem italienischen Sender Rai 3 am Sonntag. Die F├╝hrer der Kriegsparteien im Sudan h├Ątten die entsprechenden Sicherheitsgarantien f├╝r die Zeit der Evakuierung abgegeben.

Es gebe 140 italienische Staatsb├╝rger, die evakuiert werden m├╝ssten, sagte Tajani. Treffpunkt sei die Botschaft, die voll einsatzbereit sei. Auch das Milit├Ąr sei an den Rettungsmassnahmen beteiligt. Zur Anzahl evakuierter Schweizer sagte er nichts.

Gem├Ąss dem Schweizer Aussendepartement befinden sich rund 100 Schweizerinnen und Schweizer im Sudan. Die Schweizer Beh├Ârden nahmen zur Evakuierung am Sonntag vorerst keine Stellung.

(text:sda/bild:sda)