21 Oktober 2023

Israels Armee: Rund 700 000 Menschen in den S├╝den Gazas geflohen

Nach den Evakuierungsaufrufen an die Zivilbev├Âlkerung im n├Ârdlichen Gazastreifen sind nach israelischen Milit├Ąrangaben rund 700 000 Pal├Ąstinenser in den S├╝den des K├╝stenstreifens geflohen. Armeesprecher Daniel Hagari sagte am Samstag, man rufe die in der Stadt Gaza und im Norden des Pal├Ąstinensergebiets verbliebenen Zivilisten dazu auf, sich zu ihrem eigenen Schutz ebenfalls in das Gebiet s├╝dlich von Wadi Gaza zu bewegen.

Israel werde die Angriffe auf Hamas-Ziele im n├Ârdlichen Abschnitt des Gazastreifens noch verst├Ąrken, k├╝ndigte Hagari an. „Wir werden weiter Ziele angreifen, die eine Gefahr f├╝r Bodentruppen in den n├Ąchsten Kriegsphasen darstellen k├Ânnten.“ Die Angriffe richteten sich gegen milit├Ąrische Ziele und Regierungseinrichtungen der Hamas.

Nach UN-Angaben sind angesichts der heftigen Luftangriffe Israels bereits etwa 1,4 Millionen Menschen im Gazastreifen aus ihren H├Ąusern vertrieben. Mehr als 544 000 von ihnen h├Ątten in Einrichtungen des Pal├Ąstinenserhilfswerks UNRWA Schutz gesucht. Andere kamen demnach bei Familie oder Freunden unter.

Israel reagierte mit den Angriffen auf das schlimmste Massaker seiner Staatsgeschichte, das Terroristen vor zwei Wochen im Auftrag der im Gazastreifen herrschenden islamistischen Hamas ver├╝bt hatten.

(text:sda/bild:unsplash)