12 November 2021

Interlaken: Wirtschaftstreffen Berner Oberland

Am diesjĂ€hrigen Wirtschaftstreffen Berner Oberland in Interlaken beleuchtete Marc Gilgen, Leiter Amt fĂŒr Arbeitslosenversicherung, die aktuelle Arbeitsmarktsituation und die Anforderungen an eine gute Arbeitsintegration. Im Berner Oberland besteht noch immer eine hohe Arbeitslosigkeit, welche aber rĂŒcklĂ€ufig ist. Der RĂŒckgang der Arbeitslosenquote erklĂ€rt sich durch die kontinuierliche Erholung der Wirtschaft. Die Arbeitslosenquote im Berner Oberland ist wesentlich tiefer als jene des Kantons. Betroffen sind vor allem die Gastronomie und die Hotellerie. Dort fehlt es insbesondere an FachkrĂ€ften, wie Claude Meier, Direktor Hotellerie Suisse erzĂ€hlte. Hinzu kommen junge Leute, die beispielsweise gerade ein Studium abgeschlossen haben und Schwierigkeiten haben, den Einstieg in die Arbeitswelt zu finden. Auf der anderen Seite sind es Ă€ltere Leute, die eine lĂ€ngere Zeit benötigen, um wieder in den Arbeitsmarkt einsteigen zu können. Aus diesem Grund ist die Arbeitsintegration ein wichtiges Thema, welches auch bei der Volkswirtschaft Berner Oberland grossgeschrieben wird. Weitere Programmpunkte waren Projekte der Volkswirtschaft Berner Oberland: Mem-Passerelle 4.0, Arbeitsintegration und Mitarbeiterentwicklung sowie Lehrstellenmarketing, prĂ€sentiert von Claudia Komminoth, VR MEM-Passerelle 4.0.

(text&bild:ol)