14 Juli 2021

Interlaken: KreativitÀt auf der Kinderbaustelle ausleben

Die Jugendarbeit Bödeli JAB hat auch dieses Jahr auf einem GelÀnde bei der Bushaltestelle Lindenallee (Interlaken Ost) eine Kinderbaustelle errichtet. Unter dem Begriff «Kinderbaustelle» werden AbenteuerspielplÀtze verstanden, auf denen mit Werkzeugen und Baumaterialien experimentiert werden kann. Im deutschsprachigen Raum sind Kinderbaustellen bereits seit lÀngerer Zeit bekannt. Rund zehn solcher SpielplÀtze gibt es bis jetzt in der Deutschschweiz.

Dort können Kinder frei nach ihren Vorstellungen und WĂŒnschen das GelĂ€nde erforschen und bebauen. Das benötigte Baumaterial und Werkzeuge werden von der Jugendarbeit zur VerfĂŒgung gestellt. Die Kinderbaustelle ist zwar auch eine Art Spielplatz, jedoch können sich die Kinder kreativ betĂ€tigen und Neues erschaffen oder Bestehendes abĂ€ndern. Um die Sicherheit der Kinder zu gewĂ€hrleisten, hat die JAB auch ein Sicherheitskonzept. So werden die gefĂ€hrlichen Arbeiten mit Maschinen nicht von den Kindern selber, sondern von den Aufsichtspersonen ausgefĂŒhrt. Ausserdem werden die entstandene Obejekt nach Schliessung der Baustelle auch immer auf die Sicherheit untersucht (Statik, herausstehende Schrauben etc.), wie der Projektleiter Remo Bissig zu Radio BeO sagt.

Die Kinderbaustelle ist jeweils am Mittwoch und Freitag von 13.30 – 16.30 Uhr geöffnet und dauert bis Ende Oktober 2021.

(text:pd&ch/bild:zvg-jab)