27 Oktober 2021

Interlaken: Den Gesundheitsberufen den Puls gef√ľhlt

Fachfrau Operationstechnik, Pflegefachmann oder doch lieber Rettungssanit√§terin? Der diesj√§hrige kantonale Tag der Gesundheitsberufe erm√∂glichte den Oberstufensch√ľlerinnen und -sch√ľlern im Einzugsgebiet der Spit√§ler fmi AG spannende Einblicke in die Welt der Gesundheitsberufe.

Rund 130 interessierte Jugendliche aus den Regionen Interlaken, Oberhasli und Frutigland nahmen am Dienstag die Gelegenheit wahr, sich am diesj√§hrigen kantonalen Tag der Gesundheitsberufe im fmi-Spital Interlaken √ľber die verschiedenen Spitalberufe zu informieren. Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation war ein Vor-Ort-Besuch in den Spitalr√§umlichkeiten leider nicht m√∂glich. An den detailreich aufgebauten Informationsst√§nden in den Sitzungsr√§umen im Direktionsgeb√§ude und in den Garagen des Rettungsdienstes und des Technischen Dienstes erhielten die jeweils in kleine Gruppen aufgeteilten Jugendlichen dennoch einen fundierten Einblick. Um die Sicherheit zu gew√§hrleisten, wurde eigens f√ľr den Anlass ein spezielles Schutzkonzept konzipiert.

Neben allgemeinen Informationen zur Ausbildung und den beruflichen Perspektiven wurden die Sch√ľlerinnen und Sch√ľler vom fmi-Fachpersonal aufschlussreich und interaktiv-unterhaltsam in den jeweiligen Berufsalltag eingef√ľhrt. Auf einem Rundgang konnten die Jugendlichen erfahren, wie man Fach-mann/Fachfrau Gesundheit, Assistentin/Assistent Gesundheit und Soziales, Pflegefachfrau/Pflegefachmann oder Hebamme wird oder welche Voraussetzungen es braucht, um Rettungssanit√§terin/Rettungssanit√§ter, Ergotherapeutin/Ergotherapeut, Physiotherapeutin/Physiotherapeut oder Ern√§hrungsberaterin/Ern√§h-rungsberater zu werden. F√ľr die eher technisch Interessierten wurden die Berufe Biomedizinische/r Analytikerin/Analytiker (Laborant/in), Radiologiefachfrau/Radiologiefachmann und Fachfrau/Fachmann Operationstechnik n√§her vorgestellt. Wer wollte, konnte zum Beispiel erste Handgriffe gleich selbst ausprobieren, einen Blick ins Mikroskop werfen oder testen, wie es um die eigene Geschicklichkeit steht. Ganz nach dem Veranstaltungsmotto ¬ęLive dabei¬Ľ.

Der kantonale Tag der Gesundheitsberufe wird j√§hrlich von acht Spit√§lern sowie Heimen und Spitex-Organisationen gemeinsam durchgef√ľhrt. Unterst√ľtzt werden sie dabei von den Berufsschulen im Gesundheitswesen. Der Tag steht unter dem Patronat der Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion des Kantons Bern. Der Anlass richtet sich auch an interessierte Eltern sowie Berufsumsteigerinnen und Berufsumsteiger. Auch sie k√∂nnen die vielseitigen Spitalberufe aus erster Hand n√§her kennen lernen, sich √ľber die Ausbildungsm√∂glichkeiten und beruflichen Perspektiven informieren, erste Kontakte kn√ľpfen und n√ľtzliches Infomaterial mitnehmen. Organisiert und geleitet wurde die diesj√§hrige Veranstaltung vom HR-Beratungsteam der Spit√§ler fmi AG. Der n√§chste kantonale Tag der Gesundheitsberufe findet im Herbst 2022 statt.

(text:pd/foto:spitälerfmiag)