11 Januar 2023

Insel Gruppe braucht Geld

Die Insel Gruppe braucht Geld und emitiert eine weitere Anleihe. Dieses Vorhaben dient der Finanzierung der laufenden Investitionsvorhaben. Dazu gehören insbesondere das AnnaSeilerHaus als neues HauptgebĂ€ude des Inselspitals, UniversitĂ€tsspital Bern und das Projekt zur EinfĂŒhrung eines neuen Klinikinformations und Steuerungssystems (EPIC).

Im Rahmen der Emission publiziert die Insel Gruppe einen Halbjahreskonzernabschluss. Die Insel Gruppe schreibt im ersten Halbjahr 2022 einen Konzernverlust von CHF 28.8 Mio. (Vor-
jahresperiode: Konzernverlust CHF 12.3 Mio.). Das Betriebsergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) belÀuft sich auf CHF 34.4 Mio. (Vorjahresperiode: CHF 35.5 Mio.). Dies entspricht einer
EBITDAMarge von 3.9 % (Vorjahresperiode: 4.1 %).

Die Verschlechterung auf Stufe Konzernergebnis ist hauptsĂ€chlich auf die Turbulenzen an den FinanzmĂ€rkten im ersten Halbjahr 2022 zurĂŒckzufĂŒhren. Die weltweiten Kursverluste fĂŒhrten zu
einer deutlich negativen Rendite der Wertschriften im Segment „Fonds“, welches insbesondere die Mittel fĂŒr die wissenschaftliche TĂ€tigkeit beinhaltet. Im Segment „Spitalbetrieb“ verhinderte die angespannte Personallage (unter anderem wegen Covid19 und dem FachkrĂ€ftemangel) eine RĂŒckkehr zum Leistungsniveau auf das VorPandemieNiveau.

(text:jae,pd/bild:pd/website)