7 M├Ąrz 2023

Innenminister: Notruf erst kurz vor Untergang von Migrantenboot

Mehr als eine Woche nach dem Bootsungl├╝ck mit Dutzenden toten Migranten vor der K├╝ste S├╝ditaliens sieht Innenminister Matteo Piantedosi weiter kein Fehlverhalten der Polizei und K├╝stenwache. In eine Rede im Parlament in Rom berichtete der Politiker am Dienstag ├╝ber die Abl├Ąufe jener Nacht vom 25. auf den 26. Februar und sagte, dass erst gegen 4.00 Uhr morgens ein Notruf bei der Leitstelle eingegangen sei. Daraufhin seien die Einsatzkr├Ąfte alarmiert worden. F├╝r viele Erwachsenen und Kinder auf dem Boot kam die Hilfe aber zu sp├Ąt. Piantedosi sagte, dass inzwischen 72 Leichen gefunden worden seien.

Polizei, K├╝stenwache und Regierung sehen sich seit Tagen heftiger Kritik ausgesetzt. Der Vorwurf lautet, dass in der Nacht nicht alles M├Âgliche zur Rettung getan worden sei. Das wies Piantedosi scharf zur├╝ck. Die Beh├Ârden h├Ątten alle Regeln und Kommandoketten eingehalten.

Zugleich berichtete der Minister unter Berufung auf Aussagen von ├ťberlebenden von den letzten Momenten vor dem Untergang: Demnach h├Ątten die Schleuser 200 Meter vor Erreichen der K├╝ste der Region Kalabrien Licht an Land gesehen und bef├╝rchtet, dass dort Polizisten warteten. Sie h├Ątten deshalb versucht, scharf zu wenden. Das Boot sei aber auf seichten Grund aufgefahren und besch├Ądigt worden. Wasser sei eingetreten.

Migranten berichteten, dass zwei Schleuser daraufhin ins Meer gesprungen seien. Ein dritter Schleuser sei mit einem Schlauchboot geflohen und habe die Komplizen aufgenommen. Zugleich habe eine Welle das Boot erfasst, das sich ├╝berschlagen habe und gesunken sei. Als die meisten Retter den Strandabschnitt der Ortschaft Steccato di Cutro erreicht h├Ątten, seien schon viele Leichen von Fl├╝chtlingen und Migranten angesp├╝lt worden. Die mutmasslichen Schleuser – ein T├╝rke und zwei Pakistaner – wurden festgenommen.

An diesem Donnerstag l├Ądt Regierungschefin Giorgia Meloni den Ministerrat zu einer Sitzung nach Cutro ein. Dort will sie weitere Massnahmen im Kampf gegen illegale Migration und Schlepper verk├╝nden.

(text&bild:sda)