26 Januar 2024

Inflation belastet Schweizer Bevölkerung laut Umfrage zunehmend

Die seit zwei Jahren verschĂ€rfte Inflation stellt fĂŒr zwei Drittel der Schweizer Bevölkerung eine Belastung dar, fĂŒr mehr als ein Viertel sogar eine grosse. Dies hat laut einer aktuellen Umfrage auch Auswirkungen auf das Konsumverhalten der Menschen.

Die Betroffenen reduzieren demnach nicht unbedingt notwendige Ausgaben. Sie sparten dort, wo sie die Kosten selbst im Griff hÀtten, erklÀrte das Beratungsunternehmen Deloitte am Dienstag.

Laut der Erhebung ging etwa in den letzten 12 Monaten gut die HÀlfte (52 Prozent) der Befragten weniger auswÀrts essen und besuchte seltener Bars oder Clubs. Und jeweils 40 Prozent hÀtten bei Kleidung, Ferien, Reisen und FreizeitaktivitÀten Geld gespart. Bei den Lebensmitteln habe mehr als ein Drittel (34 Prozent) den Rotstift angesetzt.

(text:sda/bild:adu)