16 Januar 2023

Infernorennen stehen kurz bevor

Ab Mittwoch ist es so weit, die traditionellen Infernorennen stehen an. Gestartet wird am Mittwoch mit dem Langlauf, am Donnerstag gibts den Riesenslalom und am Samstag dann die l├Ąngste und wohl auch h├Ąrteste Abfahrt der Welt. Die Originalstrecke ist knapp 15 Kilometer lang. Auf dieser kann in diesem Jahr auf Grund des Schneemangels nicht gefahren werden. Das Ziel befindet sich anstatt in Lauterbrunnen, in M├╝rren.

Trotzdem wird es eine sehr lange Abfahrt werden, auf die sich die Athlet:innen gut vorbereiten m├╝ssen. Das fange schon im Sommer mit dem Ausdauertraining an, meint Oliver Feuz, der im Jahre 1998 die Inferno-Abfahrt gewinnen konnte. Heute ist er Pr├Ąsident des Skiclubs M├╝rren, der dieses Rennen veranstaltet. Gut vorbereitete Fahrer:innen seien elementar wichtig auch f├╝r die Sicherheit, erkl├Ąrt OK-Pr├Ąsident Christoph Egger. Daneben sei er und sein Team gefordert mit diversen Massnahmen die Strecke so sicher wie m├Âglich zu gestalten.

Rund eine Viertelstunde wird der oder die Siegerin am Samstag unterwegs sein auf der ruhmreichen Inferno-Abfahrt, mit Radio BeO seid ihr sofort up to date!

(text:yes/bild:beo)