20 Mai 2024

Indien will an Ukraine-Konferenz auf dem BĂŒrgenstock teilnehmen

Indien wird Mitte Juni an der Ukraine-Friedenskonferenz auf dem BĂŒrgenstock NW teilnehmen. Das teilte EDA-Informationschef Nicolas Bideau am Pfingstmontag auf dem Kurznachrichtendienst X mit. Er stĂŒtzte sich dabei auf indische Medienberichte.

Indien nimmt vor der Konferenz auf dem BĂŒrgenstock am dreitĂ€gigen Gipfel der Gruppe sieben grosser Industriestaaten (G7) in SĂŒditalien teil. Dabei wolle es dem globalen SĂŒden zu Gehör verhelfen, Ă€usserte Indiens Premierminister Narendra Modi auf den sozialen Medien seines Landes.

Auf die Frage, ob er bei beiden AnlÀssen selbst anwesend sein werde, erklÀrte Modi, das hÀnge von seinem Terminkalender, der Logistik und von parallelen Engagements ab.

Vor den Pfingstfeiertagen hatte das Eidgenössische Departement fĂŒr auswĂ€rtige Angelegenheiten (EDA) der Nachrichtenagentur Keystone-SDA mitgeteilt, es habe 60 BestĂ€tigungen der Einladungen von Regierungschefs und Regierungsangehörigen erhalten. Davon stamme die eine HĂ€lfte aus Europa und die andere aus dem Rest der Welt.

Am 2. Mai hatte der Bundesrat bekanntgegeben, dass er mehr als 160 Delegationen zu der Konferenz eingeladen hatte. Bideau erklÀrte auf am Westschweizer Radio RTS, Ziel sei nicht nur eine möglichst grosse, sondern auch eine möglichst breite Teilnahme.

(text:sda/bild:keystone)