6 Februar 2023

Wohnhaus vollstÀndig abgebrannt

In der Nacht auf Montag ist in Lauenen ein Wohnhaus in Brand geraten und komplett niedergebrannt. Verletzt wurde niemand. Die Löscharbeiten gestalteten sich aufgrund der abgelegenen Örtlichkeit aufwendig. Die Brandursache wird untersucht. Der Kantonspolizei Bern wurde am Montag, 6. Februar 2023, kurz vor 3.25 Uhr, gemeldet, dass ein Wohnhaus am BrĂŒschenweg in Lauenen brenne. Als die umgehend ausgerĂŒckten EinsatzkrĂ€fte vor Ort eintrafen, stand das GebĂ€ude bereits in Vollbrand. Trotz des sofortigen Löscheinsatzes der rund 40 Angehörigen der Feuerwehren Lauenen und Saanen konnte nicht mehr verhindert werden, dass das Wohnhaus durch den Brand komplett zerstört wurde. Die Löscharbeiten gestalteten sich aufgrund der abgelegenen Örtlichkeit und des beschrĂ€nkten Wasserzugangs aufwendig. Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs befanden sich keine Personen im GebĂ€ude; es wurde niemand verletzt. FĂŒr die Bewohnenden wird eine alternative Unterbringungsmöglichkeit organisiert.
Die Nachlöscharbeiten dauerten bis in die Morgenstunden an. Im Einsatz standen zudem zwei vorsorglich aufgebotene Ambulanz-Teams. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Brandursache sowie zur Höhe des Sachschadens aufgenommen.

(text:pd/bild:archiv)