26 Januar 2023

Immer mehr Doppelb├╝rger leben in der Schweiz

Die Zahl der Doppelb├╝rgerschaften hat in den letzten Jahren stetig zugenommen. Fast jeder f├╝nfte Schweizer ├╝ber 15 Jahre besitzt eine zweite Staatsb├╝rgerschaft.

W├Ąhrend 2021 rund 19 Prozent der Schweizerinnen und Schweizer eine Doppelb├╝rgerschaft besassen, waren es 2010 erst knapp 14 Prozent, wie das Bundesamt f├╝r Statistik (BFS) am Donnerstag mitteilte. Rund Zwei Drittel der Doppelb├╝rgerinnen und Doppelb├╝rger erwarben die Schweizer Staatsangeh├Ârigkeit demnach durch Einb├╝rgerung.

Beinahe jeder vierte Doppelb├╝rger hat laut BFS neben der schweizerischen auch eine italienische Staatsb├╝rgerschaft besessen. Auf Platz zwei der h├Ąufigsten Doppelb├╝rgerschaften lag im Erhebungsjahr die Kombination Schweiz – Frankreich mit elf Prozent aller Doppelb├╝rgerschaften, gefolgt von der Kombination Schweiz – Deutschland mit neun Prozent.

(text:sda/bild:pixabay)