26 August 2022

Im 2023 steigen in Thun die Strompreise

Die Kundinnen und Kunden der Energie Thun AG bezahlen n├Ąchstes Jahr im Durchschnitt rund 18 Prozent mehr f├╝r den Strom. Grund daf├╝r sind vorwiegend die rekordhohen Strompreise am Markt und die gestiegenen Netznutzungspreise der Vorlieferanten. Die Preisanpassungen sind je nach Stromprodukt und Verbrauchsprofil unterschiedlich.

Beispiel: Ein Haushalt in einer 4-Zimmerwohnung mit Elektroherd und -boiler sowie einem Jahresverbrauch von 4’500 Kilowattstunden, der Blaustrom (Standardprodukt) bezieht, bezahlt 4.36 Rappen pro Kilowattstunde mehr als im Jahr 2022. Dies bedeutet einen finanziellen Mehraufwand von CHF 16.30 pro Monat.

Die ab 1. Januar 2023 g├╝ltigen Strompreise sind auf energiethun.ch/strompreise publiziert.

(text:pd/bild:unsplash-symbolbild)