17 Februar 2023

Illegale Bauten in Grindelwald im Visier der SL

In Grindelwald wird immer mehr illegal ausserhalb der Bauzone gebaut. Aufgrund von aktuellen FĂ€llen durch nachtrĂ€gliche Baugesuche und Hinweise hat die Stiftung Landschaftsschutz Schweiz SL jetzt den Kanton avisiert. Das Thema sei brandaktuell, sagt Raimund Rodewald, GeschĂ€ftsleiter der SL: „Zurzeit mussten wir zwei Einsprachen gegen illegale Bauten tĂ€tigen.“

Bei der Gemeinde Grindelwald nachgefragt, ist man sich der Problematik bewusst. „Immer wieder kommt es vor, dass Projekte ohne vorgĂ€ngiges Baugesuch realisiert werden. Im Moment sind mehrere FĂ€lle zur Bearbeitung offen.“ sagt der GemeindeprĂ€sident Beat Bucher gegenĂŒber Radio BeO. Das rasche Abarbeiten der illegalen FĂ€lle sei schwierig, darum ist die Medienmitteilung der SL in Grindelwald sauer aufgestossen. Eine vorgĂ€ngige Kommunikation sei wĂŒnschenswert gewesen, so Bucher.

GrundsĂ€tzlech herrsche zuwenig Transparenz bei den rechtlichen Konsequenzen, also ob Widerherstellungen in den ursprĂŒnglichen Zustand vorgenommen wurden oder nicht. Dort mĂŒsse sich der Kanton Bern stĂ€rker einbringen, ist Raimund Rodewald von der SL der Meinung.

(text:jae/bild:unsplash)