30 August 2022

IBI bereitet sich auf harten Winter vor

Strom- und Gaspreise, die durch die Decke schiessen und eine potenzielle Strommangellage im Winter. Diese Themen besch├Ąftigen die Regierung, Strombez├╝ger und Energieproduzenten momentan stark.

Um eine m├Âgliche Strommangellage im Berner Oberland zu verhindern, brauche es Sparmassnahmen. “Jede Kilowattstunde welche wir jetzt sparen, haben wir im Winter zur Verf├╝gung.” so Helmut Perreten, CEO der Industriellen Betriebe Interlaken IBI. Aber nicht nur im Strom- sondern auch im Gasbereich braucht es Sparmassnahmen.

Um eine Strommangellage zu verhindern, ist der Bund mit dem Amt f├╝r wirtschaftliche Landesversorgung federf├╝hrend. Derselbe Auftrag hat die OSTRAL, eine Organisation wo im Verband der schweizerischen Elektrizit├Ąrsversorger angesiedelt ist, f├╝r die Gas-Seite erhalten. Die IBI hingegen dient als Schnittstelle zwischen den Beh├Ârden und der Region.

(text:ja/bild:pixabay)