28 September 2023

IAEA-Mitglieder fordern russischen Abzug aus Atommeiler in Ukraine

Die Mitgliedstaaten der Internationalen Atomenergiebeh├Ârde (IAEA) haben von Russland den sofortigen Abzug aus dem besetzten ukrainischen Atomkraftwerk Saporischschja gefordert. Soldaten m├╝ssten sich zur├╝ckziehen, und die Anlage m├╝sse wieder unter ukrainische Kontrolle gebracht werden, hiess es in einer Resolution die Donnerstagabend bei der j├Ąhrlichen Generalkonferenz der IAEA in Wien verabschiedet wurde.

Ausserdem forderte die Resolution, dass die IAEA-Beobachter, die dauerhaft in dem AKW stationiert sind, freien Zugang zu allen Bereichen der Anlage erhalten. Bislang ist dem Team der IAEA die Besichtigung mehrerer Reaktor-D├Ącher verwehrt worden.

IAEA-Chef Rafael Grossi hatte sich zuletzt besorgt ├╝ber die eingeschr├Ąnkte technische Wartung und die russische milit├Ąrische Pr├Ąsenz im gr├Âssten europ├Ąischen Kernkraftwerk ge├Ąussert. Grossi hat ausserdem angesichts der Kampfhandlungen rund um das frontnahe AKW wiederholt vor einem schweren Atomunfall gewarnt.

Die Resolution wurde mit den Stimmen von 69 Staaten angenommen. Sechs L├Ąnder, darunter Russland, China und der Iran, stimmten dagegen. 32 Staaten, darunter Pakistan und S├╝dafrika, enthielten sich der Stimme.

(text:sda/bild:pixabay)