1 April 2024

Hunderte protestieren an Berner Ostermarsch gegen Aufr├╝stung

Rund 500 Menschen haben sich am Ostermontag in Bern dem Ostermarsch angeschlossen. Sie forderten Demilitarisierung statt Aufr├╝stung.

„Es gibt keine Kriege und Konflikte, weil zu wenig aufger├╝stet wurde, sondern zu viel“, hiess es im Aufruf der Organisatoren. Die Schweiz solle in die Bek├Ąmpfung von Sicherheitsrisiken wie geschlechtsspezifische Gewalt, Rassismus, Armut, Klimawandel und Pandemien investieren statt in die Armee.

Osterm├Ąrsche gibt es in der Schweiz seit den 1960er-Jahren. In Bern schlief die Tradition gegen Ende des Kalten Kriegs ein, erlebte aber 2003 nach der US-Invasion im Irak ihre Wiederauferstehung. Der Berner Ostermarsch f├╝hrt jeweils vom Eichholz entlang der Aare in die Altstadt und endet auf dem M├╝nsterplatz.

(text:sda/bild:pixabay)