20 November 2021

Hund alarmiert Familie rechtzeitig ├╝ber Hausbrand

Dank ihrem Hund hat eine vierk├Âpfige Familie in Lussy FR am Freitagabend ihr brennendes Haus rechtzeitig verlassen k├Ânnen. Dieses wurde vollst├Ąndig zerst├Ârt. Verletzt wurde aber niemand.

Die Familie sei „durch das Verhalten ihres Hundes“ auf den Brand aufmerksam gemacht worden, teilte die Kantonspolizei Freiburg am Samstag mit. Dadurch h├Ątten die Eltern und ihre beiden Kinder das Haus rechtzeitig verlassen k├Ânnen und seien so unverletzt geblieben.

Als die Rettungskr├Ąfte eintrafen, stand das Geb├Ąude bereits in Vollbrand. Die Bewohner der benachbarten H├Ąuser seien vorsorglich evakuiert worden.

Nach ersten Erkenntnisse d├╝rfte der Brand beim Autounterstand ausgebrochen sein. Danach h├Ątten sich die Flammen auf das gesamte Haus ausgebreitet. Im Laufe der Nacht konnten die aufgebotenen Feuerwehren den Brand zwar l├Âschen k├Ânnen. Doch das Haus sei zerst├Ârt worden.

Die betroffene Familie sei umquartiert worden, die Bewohner der anderen H├Ąuser konnten in der Nacht wieder zur├╝ckkehren. Eine Untersuchung der genauen Brandursache wurde eingeleitet. Die Route de Villaz sei f├╝r die Rettungsarbeiten f├╝r den Verkehr gesperrt worden.

(text:sda/bild:unsplash)