6 August 2021

Thun: Hochwasserstollen teilweise repariert

Das Einlauftor des Hochwasserentlastungsstollens ist repariert und funktioniert wieder. Dies hat Bernhard Wehren, Leiter Seeregulierung beim Amt f├╝r Wasser und Abfall des Kantons Bern gegen├╝ber Radio Beo best├Ątigt. Der Schieber lasse sich nun wieder vollst├Ąndig schliessen, so Wehren.

Anders sieht es beim zweiten Schieber aus. Aktuell bleibt das Problem beim Auslaufstollen weiterhin bestehen. Dort ist die Ursache der Panne noch nicht eruiert. Dank dem, dass nun der obere Schieber wieder funktioniert und der Stollen ohne Wasser ist, mache die Problemsuche beteutend einfacher, so Wehren. Eine Prognose zur Ursache des Problems beim Auslaufstollen kann der Kanton aber nach wie vor nicht machen.

Der Hochwasserentlastungsstollen ist ein wichtiger Bestandteilt des Hochwasserschutzes am Thunersee. Das Betriebsreglement f├╝r den Einsatz des Stollens sieht vor, dass der Durchfluss durch den Stollen bei gleichzeitigem Hochwasser der Zulg und der G├╝rbe kurzzeitig reduziert wird. Damit soll eine ├ťberlagerung von Aarehochwasser und G├╝rbe- bzw. Zulghochwasser zum Schutz der Unterlieger vermieden werden.

(text:tk/bild:archiv)