12 M├Ąrz 2023

Heimberger Ortsplanungsrevision angenommen

Mit 73.5 % Ja-Stimmen haben die Heimbergerinnen und Heimberger der revidierten Ortsplanung der Gemeinde Heimberg zugestimmt. Der Gemeinderat ist froh, dass sich eine Mehrheit der Stimmberechtigten f├╝r die Vorlage entschieden hat.

Mit 859 Ja ÔÇô 73.5 % gegen 309 Nein ÔÇô 26.5 % und bei einer Stimmbeteiligung von 24.3 % haben die Heimberger Stimmberechtigten heute gr├╝nes Licht f├╝r die Ortsplanungsrevision Heimberg gegeben.

Mit der Ortsplanungsrevision erf├╝llt die Gemeinde zahlreiche Planungsauftr├Ąge, die sich aus dem ├╝bergeordneten Recht respektive dessen ├änderungen seit der letzten Revision ergeben. Zugleich ist mit der Neuordnung und der konsequenten Ausrichtung auf die Siedlungsentwicklung nach innen die Grundlage f├╝r eine qualit├Ątsvolle und zukunftsgerichtete Weiterentwicklung der Gemeinde als Lebensraum f├╝r Bev├Âlkerung, Wirtschaft und Umwelt sichergestellt.

ÔÇ×Das Ergebnis ist sehr erfreulich. Nach einer langen Planungsphase und der Zustimmung der Stimmbev├Âlkerung besteht nun eine gute Grundlage f├╝r die k├╝nftige Entwicklung der Gemeinde als attraktiver Wohn- und Arbeitsort. Die revidierte Ortsplanung entspricht den im Planungsverfahren erarbeiteten Zielsetzungen und erf├╝llt die Rahmenbedingungen und Vorgaben von Bund, Kanton und RegionÔÇť, so die zufriedene Gemeindepr├Ąsidentin Andrea Erni H├Ąnni (SP).

Die Ortsplanungsrevision muss f├╝r das Inkrafttreten noch vom Kanton genehmigt werden. Dies d├╝rfte im Fr├╝hjahr 2024 der Fall sein.

(text:pd/bild:beo)