18 Juni 2023

Heimberg sagt deutlich Ja zu neuem Schulhaus

Mit 75.5 % Ja-Stimmen haben die Heimbergerinnen und Heimberger dem Neubau Schulhaus mit KindergĂ€rten in der Unteren Au zugestimmt. Sie heissen den Verpflichtungskredit von 10 Mio. Franken gut. Der Gemeinderat ist sehr froh, dass sich eine grosse Mehrheit der Stimmberechtigten fĂŒr das wichtige Projekt entschieden hat.

Mit 1‘557 Ja – 75.5 % gegen 505 Nein – 24.5 % und bei einer Stimmbeteiligung von 43.6 % haben die Heimberger Stimmberechtigten heute grĂŒnes Licht fĂŒr den Bau eines neuen Schulhauses mit KindergĂ€rten in der Unteren Au gegeben. Mit diesem Neubau kann die Gemeinde der Schule den dringend notwendigen Raum zur VerfĂŒgung stellen. Die dreigeschossige Bauweise verdichtet den zur VerfĂŒgung stehenden Baugrund optimal und strebt eine wirtschaftliche und gleichzeitig nachhaltige Lösung an.

„Das Ergebnis ist sehr erfreulich, so die zufriedene GemeindeprĂ€sidentin Andrea Erni HĂ€nni (SP). „Dank der guten Zusammenarbeit von Schule, Verwaltung, Behörden und Planern liegt mit dieser Vorlage ein qualitativ gutes, zweckmĂ€ssiges und wirtschaftliches Bauprojekt vor, das nun realisiert werden kann. Die SchulrĂ€ume werden flexibel und zeitgemĂ€ss ausgestattet, damit verschiedene Schulformen Platz finden.“

Vor dem Bezug des neuen Schulhauses mit KindergÀrten im August 2025 erfolgen diesen Sommer die Totalunternehmer-Ausschreibung und das Baubewilligungsverfahren. Die Detailplanung und Realisierung sind ab Herbst 2023 bis Sommer 2025 vorgesehen.

(text:pd/bild:clĂŒ)