2 Juli 2023

Heikle Bundes-Daten im Darknet ver├Âffentlicht und wieder entfernt

Die gestohlenen Bundes-Daten sind nach Angaben des Nationalen Zentrums f├╝r Cybersicherheit (NCSC) wieder von der betroffenen Darknet-Seite verschwunden. Darunter waren nach Medienberichten vom Wochenende vertrauliche Dokumente des Bundessicherheitsdienstes wie Dispositive f├╝r Staatsg├Ąste und Magistraten.

Nach Angaben des NCSC wurden die heiklen Daten in der Nacht auf den 14. Juni von der Gruppierung “Play” im Darknet aufgeschaltet. In der Zwischenzeit seien sie aber wieder von dieser Seite entfernt worden, respektive nicht mehr herunterladbar, teilte das NCSC am Sonntag gegen├╝ber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA mit.

Warum “Play” die Daten entfernt habe, entziehe sich ihrer Kenntnis. Das NCSC k├Ânne auch nicht mit Bestimmtheit sagen, ob das Datenpaket zu einen sp├Ąteren Zeitpunkt an einem anderen Ort im Darknet zu finden sei oder ob die Daten weiterverkauft w├╝rden.

Gem├Ąss “NZZ am Sonntag” und “Sonntagsblick” wurden der Berner IT-Firma Xplain neben vertraulichen Dokumenten des Bundessicherheitsdienstes auch Angaben zu den Adressen von Bundesr├Ątinnen und Bundesr├Ąten gestohlen sowie zu den Residenzen von unter Schutz stehender Top-Kadern.

(text:sda/bild:keystone)