19 Mai 2023

Heftiges Erdbeben nahe Neukaledonien – Tsunamiwarnung aufgehoben

In der N├Ąhe der Inselgruppe Neukaledonien im Pazifischen Ozean hat es ein heftiges Erdbeben gegeben. Die US-Erdbebenwarte USGS bezifferte die St├Ąrke am Freitag auf 7,7. Das Fr├╝hwarnsystem in den USA gab eine Tsunami-Warnung aus – unter anderem f├╝r Neukaledonien, Vanuatu und Fidschi. Bis zu drei Meter hohe Wellen seien in Vanuatu m├Âglich, an den K├╝sten Neuseelands sowie der Pazifikstaaten Fidschi und Kiribati w├╝rden bis zu ein Meter hohe Wellen erwartet, hiess es – die Warnung wurde mittlerweile aufgehoben.

J├╝ngsten Angaben zufolge ereignete sich das Beben in 37 Kilometern Tiefe s├╝d├Âstlich der Loyalit├Ątsinseln, die ein Teil des franz├Âsischen ├ťberseegebiets Neukaledonien sind. Zun├Ąchst hatte die USGS von nur zehn Kilometern Tiefe gesprochen. Auf den Inseln des Archipels leben rund 18 000 Menschen. Neukaledonien mit 270 000 Einwohnern befindet sich im s├╝dlichen Pazifik, westlich von Australien und n├Ârdlich von Neuseeland.

(text:og&sda/bild:unsplash)