3 Dezember 2022

Hartweg l├Ąsst auf Exploit solide Leistung folgen

Der Schweizer Biathlet Niklas Hartweg schaffte beim Sprint im finnischen Kontiolahti den Sprung in die Top 20. Der ├ťberraschungs-Zweite des Weltcupauftakts belegte nach einer Strafrunde Platz 16.

Der Z├╝rcher machte erstmals in dieser Saison Bekanntschaft mit der 150 m langen Zusatzschlaufe. Der 22-J├Ąhrige hatte zuvor im Einzel und mit der Staffel alle 30 Scheiben getroffen.

Hartweg verliert in der Loipe noch zu viel Zeit, um regelm├Ąssig in die Top-Ten zu laufen. In der Theorie waren am Samstag 14 Athleten f├Ąhig, gegen├╝ber dem Schweizer in der Loipe mindestens einen Fehlschuss zu kompensieren.

Der Sieger Johannes Thingnes B├ ist derzeit auf den Skating-Ski ohne Konkurrenz. Der Norweger siegte zum 56. Mal (ohne Staffeln) im Weltcup, obwohl er eine Scheibe stehen liess. B├ steigt am Sonntag mit einem Vorsprung von 10 Sekunden auf den Team-Kollegen Sturla Holm Laegreid und deren 29 auf den Deutschen Roman Rees in die Verfolgung. Hartweg folgt mit einem Handicap von 1:17 Minuten, ein Top-Ten-Platz ist am Start 12 Sekunden entfernt. Jeremy Finello (49./2:11) und Sebastian Stalder (55./2:19) holten sich ebenfalls die Startberechtigung f├╝r die Verfolgung.

Der Zweisimmer Joscha Burkhalter verpasst die Qualifikation f├╝r die Verfolgung knapp um einen Platz mit Rang 61.

(text:sda/bild:unsplash)