28 Februar 2024

Hanfbauer ├╝berschreitet Grenze der Notwehr mit Schrotschuss-Abgabe

Die Verurteilung eines Berner Hanfbauern zu einer Freiheitsstrafe von 46 Monaten ist rechtskr├Ąftig. Der Mann schoss 2016 auf seinem Hof mit Schrotmunition auf bereits fl├╝chtende Eindringlinge. Damit hat er laut Bundesgericht die Grenze der zul├Ąssigen Notwehr ├╝berschritten.
Der Bauer argumentierte im Wesentlichen damit, bei der Schussabgabe in rechtfertigender Notwehr gehandelt zu haben. Laut dem am Mittwoch ver├Âffentlichten Urteil des Bundesgerichts m├╝ssen jedoch mehrere Voraussetzungen erf├╝llt sein, damit Notwehr rechtm├Ąssig ist. So muss eine Person angegriffen oder unmittelbar mit einem Angriff bedroht werden und die Abwehr muss aufgrund der Umst├Ąnde als verh├Ąltnism├Ąssig erscheinen.

(text:pd/bild:pixabay)