11 August 2022

Hanf-Indooranlage in Wiedlisbach ausgehoben

Die Kantonspolizei Bern hat am Mittwoch in Wiedlisbach eine Hanf-Indooranlage ausgehoben. Insgesamt wurden rund 45 Kilogramm getrocknetes Marihuana sichergestellt. Drei MĂ€nner und eine Frau wurden angehalten. Weitere Ermittlungen sind im Gang.

Am Mittwoch, 10. August 2022, hat die Kantonspolizei Bern in Wiedlisbach eine Hanf-Indooranlage ausgehoben. GestĂŒtzt auf Hinweise aus der Bevölkerung hatte sich der konkrete Verdacht ergeben, dass in einem GeschĂ€ftsgebĂ€ude an der Gartenstrasse eine widerrechtliche Hanfanlage betrieben wurde.

Im Rahmen einer durch die Staatsanwaltschaft Emmental-Oberaargau verfĂŒgten Hausdurchsuchung wurden in einem Lagerraum im Obergeschoss rund 45 Kilogramm getrocknetes, konsumfertiges Marihuana aufgefunden. Zudem konnten rund 2’700 mit Erde befĂŒllte Pflanzentöpfe sowie diverse GerĂ€te fĂŒr den Hanfanbau sichergestellt werden. Die RĂ€umlichkeiten wurden in der Folge polizeilich versiegelt und das Marihuana und die GerĂ€tschaften werden der Vernichtung zugefĂŒhrt.

Vor Ort wurden zwei MĂ€nner und eine Frau angehalten und fĂŒr weitere AbklĂ€rungen auf eine Polizeiwache gebracht. Der mutmassliche Betreiber der Anlage, ein 25-jĂ€hriger Mann, konnte im Rahmen der weiteren Ermittlungen identifiziert werden Er zeigte sich bei der Einvernahme gestĂ€ndig, die Indoor-Hanfanlage betrieben und mit dem Marihuana gehandelt zu haben. Er sowie die zwei MĂ€nner und die Frau im Alter zwischen 23 und 52 Jahren, werden sich nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen vor der Justiz wegen Wiederhandlungen gegen das BetĂ€ubungsmittelgesetz verantworten mĂŒssen. Unter der Leitung der Regionalen Staatsanwaltschaft Emmental-Oberaargau sind weitere Ermittlungen im Gange.

(text:pd/bild:pexels)