2 MĂ€rz 2024

Gut-Behrami gewinnt auch den Super-G von Kvitfjell

Lara Gut-Behrami nÀhert sich den Weltcup-Kristallkugeln weiter an. Die Tessinerin gewinnt den ersten von zwei Super-G in Kvitfjell und macht damit einen weiteren Schritt zum Gewinn der Disziplinenwertung und des Gesamtweltcups.

Bei nicht idealen SichtverhĂ€ltnissen war Gut-Behrami dank starkem Mittel- und Schlussteil 12 respektive 13 Hundertstel schneller als die Österreicherinnen Cornelia HĂŒtter und Mirjam Puchner. Rang 4 teilten sich die Deutsche Kira Weidle und die Tschechin Ester Ledecka.

Weitere Schweizerinnen schafften es nicht in die Top 20. Delia Durrer, Jasmina Suter und Priska Nufer belegten die PlÀtze 21, 25 und 29, Michelle Gisin (33.) verpasste die PunkterÀnge.

In Abwesenheit der nach wie vor pausierenden Mikaela Shiffrin war es Gut-Behramis 8. Sieg und 14. Podestplatz im 23. Rennen der Saison. Das Szenario, dass die nunmehr 45-fache Weltcupsiegerin ihre Traumsaison mit vier Kristallkugeln veredelt, wurde damit noch realistischer.

Gut-Behrami geht am Sonntag mit einer Reserve von 25 Punkten in der Disziplinenwertung in den zweitletzten Super-G des Winters. Im Gesamtweltcup vergrösserte die 32-JĂ€hrige ihren Vorsprung auf die frĂŒhestens am nĂ€chsten Wochenende in Are zurĂŒckkehrende Shiffrin auf 305 Punkte. 41 Punkte hinter Shiffrin folgt Federica Brignone, die sich am Samstag 18 Hundertstel neben dem Podest im 6. Rang einreihte.

(text:sda/bild:keystone)