25 Juni 2021

Gstaad: Pistenentsch├Ądigungen werden harmonisiert

60 Prozent der Landeigent├╝mer/innen haben der Harmonisierung der Pistenentsch├Ądigung durch die Bergbahnen Destination Gstaad (BDG) AG zugestimmt. Somit kann der Verwaltungsrat das neue Landeigent├╝merreglement in Kraft setzen.

Rund 300 Landparzellen in der Destination Gstaad werden von den Bergbahnen w├Ąhrend der Wintersaison genutzt. Bislang erhielten die Landeigent├╝merinnen und Landeigent├╝mer von der BDG unterschiedliche Entsch├Ądigungen f├╝r Pisten, Z├Ąune, Ertragsausfall, Seil- und Masten, Beschneiungsanlagen sowie Baurecht. Die Entsch├Ądigungen beruhten bisher auf individuellen Vertr├Ągen. Die BDG ist sehr froh dar├╝ber, dass der lange Prozess der Harmonisierung nun ein Ende findet.

60 Prozent der Eigent├╝merinnen und Eigent├╝mer gaben ihre schriftliche Zustimmung. 90 Prozent der ┬źgrossen Eigent├╝mer┬╗ stimmten ebenfalls der Harmonisierung zu. Von 38 Prozent erhielt die BDG bislang noch keine R├╝ckmeldung. 2 Prozent haben die Harmonisierung abgelehnt. Somit sind die Vorgaben, die die BDG sich gesetzt hatte, erf├╝llt und die n├Âtigen Stimmen sind erreicht. Der Verwaltungsrat hat daher die Harmonisierung der Pistenentsch├Ądigung an der Sitzung vom
12. M├Ąrz 2021 definitiv beschlossen und die Umsetzung f├╝r das Gesch├Ąftsjahr 2020/21 festgelegt.

Sofern zugestimmt wird die Entsch├Ądigung f├╝r die Landeigent├╝merinnen und Landeigent├╝mer ab diesem Jahr (Gesch├Ąftsjahr 2020/21) nach dem neuen System ausbezahlt. In diesem Fall wird ebenfalls die Freikartenregelung f├╝r das kommende Gesch├Ąftsjahr 2021/22 nach dem Harmonisierungsreglement vollzogen.

(text:pd/bild:unsplash)